Geprüfter Industriefachwirt (IHK) im Fernstudium

Die Globalisierung stellt Industrieunternehmen jeder Größe vor immer neue Herausforderungen. Gesucht sind deshalb praxisnah ausgebildete Führungskräfte, die zum einen auf praktische Erfahrungen zurückgreifen und zum anderen auf Trends wirtschaftlich klug reagieren können. Die Weiterbildung zum/zur Industriefachwirt/in qualifiziert Sie zum Allrounder für das verarbeitende Gewerbe. Sie können in Zukunft Produktionsprozesse und das Personal planen. Darüber hinaus sind Sie fit für Marketingmaßnahmen und Investitionsrechnungen. Mit diesem Kurs erhalten Sie topaktuelles Fachwissen speziell für die Arbeit im Industriebereich. Und Sie sichern sich eine berufliche Zukunft in gehobener Position.

Dieser Fernkurs kann papierlos, also mit digitalen Studienunterlagen absolviert werden. Sie können diese Auswahl im Anmeldevorgang treffen.

Abschluss

sgd-Abschlusszeugnis nach erfolgreicher Kursteilnahme

Abschluss „Geprüfte/r Industriefachwirt/in (IHK)“ nach bestandener IHK-Prüfung. Gemäß der Einstufung durch das DQR-Gremium des Bundesverbandes der Fernstudienanbieter e. V. befindet sich dieser Fernlehrgang auf DQR-Stufe 6.

Dauer / Aufwand

18 Monate / 12 Stunden pro Woche
Betreuungsdauer: 30 Monate

Förderungsmöglichkeiten Förderung durch Bildungsgutschein nach AZAV möglich. Hierbei gelten abweichende Kurslaufzeiten. Wir beraten Sie gerne., Aufstiegs-BAföG: bis zu 75% staatlicher Zuschuss

Berufliche Perspektiven

Als Industriefachwirt arbeiten Sie als Führungskraft in Industriebetrieben unterschiedlicher Branchen. Einkauf, Produktion  und Personalwesen sind nur einige der möglichen Tätigkeitsfelder.

Mit Ihren betriebswirtschaftlichen und praktischen Kenntnissen aus diesem Lehrgang sind Sie für Führungspositionen im mittleren Management bestens vorbereitet. Ihnen stehen Industriebetriebe jeder Größe in beinahe jedem Wirtschaftszweig offen.

Die Weiterbildung eignet sich ebenfalls für Sie, wenn Sie sich vertieftes Wissen über die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge in Industrieunternehmen aneignen und sich erfolgreich selbstständig machen möchten.

Sie bekommen eine vielseitige Ausbildung, die zahlreiche Berufsmöglichkeiten als Fachwirt in allen Unternehmensbereichen eröffnet: in der Beschaffung, Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft  genauso wie im Personalwesen oder im Finanz- und Rechnungswesen. Auch können Sie Aufgaben in der Verwaltung übernehmen.

Vorteile

  • Optimale Vorbereitung auf die IHK-Prüfung
  • Abschluss als Fachwirt/in ermöglicht Hochschulzugang
  • Förderung möglich (Bildungsgutschein)
  • Online-Lernprogramme zu den Themen Präsentation und Moderation
  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Individuelle Lernbetreuung
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • Start täglich möglich
  • Vielfältige Förderangebote

Voraussetzungen

Kursteilnahme: Sie sollten über eine kaufmännische Ausbildung oder Berufspraxis in einem Industrieunternehmen verfügen.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung: (Diese Voraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung erfüllt sein.)

Prüfungsteil „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“: Sie werden zum Prüfungsteil zugelassen, wenn Sie

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens 3-jährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens 3-jährigen Ausbildungsberuf und 1 Jahr Berufspraxis oder
  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und 2 Jahre Berufspraxis oder
  • 3 Jahre Berufspraxis nachweisen.

Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“: Sie werden zum Prüfungsteil zugelassen, wenn Sie

  • die erfolgreich abgelegte Teilprüfung „Wirtschafts bezogene Qualifikationen“, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt, und
  • in allen oben genannten Fällen jeweils mehr als ein weiteres Jahr Berufspraxis nachweisen. Die geforderte Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu kaufmännischen Tätigkeiten in der Industrie aufweisen.

Außerdem können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise den Erwerb von Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten belegen, die Ihre Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Technik: Sie brauchen einen Standard-Multimedia-PC mit Internetzugang, DVD-Laufwerk und aktuellem Browser.

Lernziele

Diese Aufstiegsfortbildung vermittelt Ihnen alle Kenntnisse, die Sie als  Industriefachwirt heute brauchen. Darüber hinaus bereitet Sie der Kurs mit dem gesamten prüfungsrelevanten Lernstoff  optimal auf einen erfolgreichen Abschluss der IHK-Prüfung vor. 

Wir vermitteln Ihnen, wie Sie Probleme entlang der industriellen Wertschöpfungskette frühzeitig identifizieren und überzeugend lösen. Sie lernen, Geschäfts- und Veränderungsprozesse zu managen, Projekte zu leiten und Mitarbeiter ziel- und erfolgsorientiert zu führen.

In diesem Lehrgang erwerben Sie aber nicht nur umfassende Fachkenntnisse: Anhand von Fallstudien bearbeiten Sie außerdem realitätsnahe Aufgaben- und Problemstellungen der unternehmerischen Praxis. So bereiten Sie sich gezielt auf die Aufgaben als zukünftige Führungskraft in einem Industrieunternehmen vor und können schnell mit Know-how, Managementkompetenz und Persönlichkeit punkten.

In dem Kurs widmen Sie sich auch dem modernen Thema „Wissens- und Transfermanagement“. Dabei vermitteln wir Ihnen, wie Sie die  systematische Weitergabe von Unternehmens-Know-how organisieren. Denn um dieses gezielt nutzen zu können, muss es verfügbar gemacht werden und an die richtige Stelle im Unternehmen gelangen.

Jetzt GRATIS-
Infopaket anfordern!

Ihr Vorteil

Top Preis-Leistungs-Garantie bei der sgd! 20 gute Gründe, warum Sie Ihr Fernstudium bei der sgd starten sollten.

  • Staatlich zugelassen
  • Beginn jederzeit
  • Persönliche Betreuung
  • Hohe Flexibilität, Lernen von zu Hause aus
  • 4 Wochen kostenlos testen
Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 9:00 bis 17:00 Uhr
Infos Klett Akademie

Die Klett Akademie hat ihren Schulbetrieb geschlossen. Für weitere Auskünfte und Fragen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse:

klett-akademie@dwg.de